Reise mit Aal

Auf den Spuren einer aussterbenden Art

Der norwegische Autor beleuchtet den Aal aus verschiedensten Perspektiven und reist dabei fast um die ganze Welt. Von den Anfängen seiner Leidenschaft für die Angelfischerei mit dem Fang des ersten Aals seines Lebens geht es los. Die Faszination für diese Fischart und die Geheimnisse, die immer noch um sie vorhanden sind, spürt man aus jeder Zeile des aus einer sehr persönlichen Sichtweise geschriebenen Buches. Die Wanderung aus der Sargassosee an die europäischen Küsten, um dann ins Süßwasser aufzusteigen ist eine viel zu wenig bekannte Leistung dieser Fischart. Die Beziehungen zwischen Mensch und Aal sind aber vielfältig. Es wird über die an der Glasaalfischerei hängenden Traditionen ebenso berichtet wie über Aalfeste und Versuche, den Aal in Aquakultur zu züchten. Mit den wichtigsten Forschern zum Aal, der Sustainable Eel Group und natürlich auch den Fischern hat der Autor gesprochen und ihre Sichtweise dargelegt. Dabei ist es sehr entspannend, einmal nicht nur die Seite der Katastrophen zu lesen, sondern auch etwas darüber zu erfahren, welche Bedeutung diese Fischart in verschiedenen Ländern hat. Von fast keiner (in Norwegen) bis hin zu seit Jahrhunderten bestehenden Aalhütten, in denen die Fischer zur Saison, Aale geräuchert und verkauft haben (Schweden). Verschiedene kulinarische Traditionen in den einzelnen bereisten Ländern werden ebenfalls geschildert. Der Autor schafft es, Fakten, Daten und Erlebnisse so zu schildern, dass der Leser mitgenommen, zum Nachdenken angeregt wird und das Lesen nie langweilig wird. Am Ende ist man als Leser sowohl schlauer als auch berührt.

Reise mit Aal
Auf den Spuren einer aussterbenden Art
Kroglund , Torolf E.
Edel Books, Hamburg, 2019
Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3-8419-0681-6